Faszientraining – Training für das Bindegewebe

faszientraining BerlinFaszien – was sind Faszien?

Faszien bestehen aus faserigen kollagenhaltigen Bindegewebestrukturen im Körper und umhüllen Muskeln, Organe und Knochen, geben uns Form und Struktur. Faszien durchziehen und verbinden den gesamten Körper, wie ein Spinnennetz und sind die Hauptverteiler aller Kräfte im Körper, wenn diese intakt sind, sind Bewegungen flexibel, leicht, harmonisch und schwungvoll.

Wie verkleben Faszien?

Neben der Kraftübertragung und Stabilität im Körper haben die Faszien eine Transportfunktion.  Die Funktion zwischen den Faszien und Lymphflüssigkeit. Die Abfallprodukte der Zellen werden so abgeführt und wichtige Nährstoffe zu den Zellen geleitet. Alle Bewegungen unterstützen den Transport, kommt es zu Verspannungen im Körper, besteht die Gefahr, dass sich die Lymphflüssigkeit staut, wodurch sich die Faszien verkleben können. Verklebte Faszien kann man jedoch einfach behandeln und teilweise selbst behandeln.

Die Vorteile beim Faszientraining

  • lindert Schmerzen, löst das verklebte Bindegewebe
  • Verbessert die Körperhaltung
  • Leistungsfähigkeit und Bewegung steigert

Sind die Faszien gestört, beziehungsweise verklebt, oder sogar gekürzt, wird die Durchblutung und Bewegung eingeschränkt, was oft zu Schmerzen führt. Mit zunehmenden Alter, durch einseitige Belastungen oder Stress verfilzen und verkleben die Fasern. Durch ein Faszientraining, beispielsweise mit einer Blackroll oder Tennisball lassen sich Kollagen-Fasern nach zirka einem halben Jahr erneuern und sind trainierbar, zu dem haben Faszien einen Einfluss auf: die Muskulatur, Bewegung, Haltung und Schmerzen.

Funktionen und Einfluss der Faszien im Körper

  • die Leistungsfähigkeit der Muskeln wird verbessert
  • die Koordination & Wahrnehmung von Bewegungen
  • Faszien vermitteln die Körperwahrnehmung

Faszien erfüllen vielfältige Funktionen in unserem Körper. Durch ein regelmäßiges und kontrolliertes Training lassen sich spürbare Veränderungen erleben, die Muskulatur arbeitet effizienter, die Körperhaltung verbessert sich, sowie der Bewegungsablauf und Koordination. Die Regenerationszeit nach dem Training verkürzt sich, sogar Rückenschmerzen lassen sich durch ein Faszientraining verbessern.  Jedoch kommt es beim Faszientraining auf die Reihenfolge und Bewegung an, weniger ist mehr bei diesem Training.

Für ein gemeinsames Faszien Training in Berlin oder online Coaching stehe ich zur Verfügung, mit einem gezieltem Training löst sich das verklebte Gewebe. Ich freue mich auf deine Anfrage, Kontakt.

Ich freue mich auf deine Anfrage

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

Ich stimme den Dateschutzbedingungen der Webseite zu.

Faszientraining hilft

Ein gezieltes Training hilft, Dauerschmerzen zu lösen. Durch das Training Schmerzfrei & Leistungsstark werden.

Es gibt vier Teilbereiche des Training

  • Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage
  • Dehnung mit verschiedenen Dehnformen
  • Krafttraining, Koordinationstraining
  • Körperwahrnehmung

Drei Schichten  –  Es gibt von außen nach innen drei Schichten, einmal die oberflächlichen, welches sich im Untergewebe befindet, die tiefen, die sich im Bindegewebe befinden und die viszeralen Faszien, die sich um die inneren Organe befinden. Die Faszien bestehen aus dicken Faserbündeln aus Collagen, dazwischen sind dünneren aus Elastin und verschiedenen Zellen. Um die Fasern und Zellen herum befindet sich das Wasser, was alles geschmeidig hält. Obwohl sie die Muskeln umhüllen, sind sie von ihnen unabhängig und können sich zusammenziehen. Beispielsweise bei Stress.

Warum verhärtet das Bindegewebe? Die Ursache liegt oft an einem Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung, oder auch nach Verletzungen, sowie Stress und erhöhte Körperspannung.

Stress hat eine Ursache – Was hast Stress mit Faszien zu tun? Stress ist ein weiterer Faktor, die zu verklebungen führen können. Die Hormone bringen die Faszien in Spannung, ohne die Muskel dabei zu beteiligen. Ist der Druck vorbei, enstpannt sich wieder das Gewebe, bei Dauerstress verlieren die Faszien wie ein dauerhaft gespanntes Gummiband ihre Flexibilität, wodurch diese sich verhärten. Somit wird wieder die Beweglichkeit eingeschränkt und es kommt zu Verspannungen und Schmerzen.

Eine Lösung für die Verhärtung wäre ein gezieltes Faszientraining

Durch das Training können Verklebungen gelöst werden und Beschwerden können entgegengewirkt werden. Die Verspannungen lösen sich beim Training, akute und chronische Schmerzen können durch das Training verschwinden. Das Training eignet sich auch für Sportler – Das Training empfiehlt sich auch vor dem hauptsächlichen Training zur Auflockerung. Durch die Übungen mit der Faszienrolle, dem Faszienball wird die Sauerstoffversorgung des Bluts und somit die Nährstoffversorgung der Muskeln gefördert. Die Fazien sind somit geschmeidiger und besser durchblutet und für das Training vorbereitet.

Doch beim Faszientraining ist weniger mehr. Die Faszien sollen nicht überfordert werden, es ist anders als Muskeltraining. Beim Faszientraining kommt es auf die Übungsreihenfolge an und auf die Häufigkeit.

Beim Faszientraining kommt es auch auf die Reihenfolge an

Die Wahrscheinlich bekannteste Variante des Faszientrainings ist die Arbeit mit der Faszienrolle. Die Massagerolle wird unter den zu behandelnden Köperteil gelegt und dann versucht man über den Druck mit der Rolle zu entspannen, was auch eine schmerzhafte Herausforderung sein kann.